Sonntag, 25. Juni 2017 10:56

Auch in diesem Jahr waren die Aegiraner bei den Langbahn Meisterschaften auf DSV und NRW Ebene erfolgreich. Traditionell werden die meisten Medaillen zusammen mit den Schwimmkameraden der SG errungen. Ab es fiel auch der eine oder andere Titel bei Einzelwertungen an einen Aegiraner. Christiane Krikowski gewann bei den Deutschen in Sindelfingen den Titel über 200m Lagen in 3:57,09 während sich Manfred Zey erstmalig in die Liste der Titelträger über 100m Schmetterling (1:15,23) eintragen konnte.

Der älteste Aegiraner war zugleich auch der erfolgreichste: Bei den ersten Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters, die am 27. und 28. November in Bremen stattfanden, holte Erich Liesner in seinen beiden Einzelstarts über 50m und 100m Freistil die Goldmedaille. "Nebenbei" trat er noch mit verschiedenen Trainingskameraden der SG-Essen in fünf Staffeln an, die allesamt auf dem Treppchen landeten. Dabei gab es zwei "Highlights":

Aegiraner Eugen Kominek und Manfred Zey schwimmen Masters Weltrekorde in den Staffeln der SG Essen bei den "Speedo Record Challenge".

Erfolgreichster "Aegiraner" war Erich Liesner, der mit einem fünften (100 m Freistil/1:45,75 Minuten) und einem siebten Platz (50 m Freistil/41,39 Sekunden) in der Altersklasse 80 sehr erfolgreich war.

Training, viel Training und etwas Glück, aber der Reihe nach...